KM vs. SU Bischofstetten

Zweiter Heimsieg in Folge

Die SU Bischofstetten konnte souverän mit 5:1 besiegt werden, obwohl die "Liste der Fehlenden" mit Novotny weiter angewachsen war. Dieser hatte sich im Spiel gegen Scheibbs eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen und musste somit als Zuschauer auf der Tribüne Platz nehmen. Für ihn kam der junge Pfeffer Julian in die Startaufstellung und feierte sein Debut.

Eine Info am Rande: Der SV INDAT Türnitz musste an diesem Spieltag 16 Spieler aus verschiedensten Gründen vorgeben. Umso größer sind die gezeigten Leistungen der jungen Spieler einzuschätzen.

Das Match brauchte einige Minuten um in Fahrt zu kommen. Beide Mannschaften hatten schwere Matches zwei Tage zuvor. Doch mit Fortdauer des Spieles, war es der SV INDAT Türnitz, der das Geschehen in die Hand nahm. Zählbares konnte jedoch nicht herausgespielt werden. Die SU war durch Standardsituationen oft gefährlich. Spielerisch hatten die Gäste jedoch nichts zu melden. Bischofstetten ging trotzdem in Führung. Ein Missverständnis in der Kommunikation führte dazu, dass Hintermayer einen Rückpass, als Idealvorlage für den gegenerischen Stürmer spielte - 0:1.

Der SV INDAT Türnitz war anschließend etwas verunsichert und man brauchte ca. 10 - 15 Minuten um diesen Schock zu verdauen. Gute Ausgleichsmöglichkeiten blieben zunächst ungenutzt, ehe unser Duo aus Tschechien zur Stelle war. Zunächst flankte Rauchenberger auf die lange Ecke zu Seman, dieser erblickte seinen Kollegen Brunclik und chipte den Ball über die gegnerische Abwehr, genau auf den Kopf unsers Stürmers - 1:1.

Halbzeitstand:1:1

In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste aus Bischofstetten nicht mehr zusetzen und waren dem SV INDAT Türnitz  in allen Belangen unterlegen. Unser Goalie Damm hatte in der zweiten Halbzeit lediglich eine Hand voll Flanken zu fangen, nicht mehr und nicht weniger.

Es dauerte auch nur 10 Minuten im zweiten Durchgang, ehe Türnitz die Führung bejubeln durfte. Abermals war es Brunclik, der trocken verwertete. Nur 5 Minuten später gab es ein Traumtor. Erinnerte das herausgespielte Tor zwar stark an die Namen Anzberger und Weinmesser, waren es diesmal Mitterer und Rauchenberger, welche die Zuschauer jubeln ließen.

Spätestens nach dem 3:1 für den SV INDAT Türnitz beruhigte sich das Spielgeschehen auf ein Minimum. Türnitz hatte alles im Griff. Weitere junge Spieler wie Pichler und Zöchling feierten deren Debut in der Kampfmannschaft.

Das 4:1 durch Seman und 5:1 durch Krasniqi Lirak waren eine Zugabe in einer Partie, wo man nur durch ein dummes Gegentor kurz zittern musste. Unterm Strich ein verdienter Sieg, der aufgrund der zweiten Halbzeit nie wirklich in Gefahr war.

 

 

      

  • Endstand KM... SU Bi... Diff
    Endstand 5 : 1 5 1 4

    Punkte

    KM
    Brunclik Daniel
    Rauchenberger Alexander
    Krasniqi Lirak
    Seman Hynek
  • Name Sportplatz Türnitz
    Adresse Bahnhofstraße 22, 3184 Türnitz
    E-Mail Adresse office@sv-tuernitz.at
    Koordinaten 47.931774, 15.497686
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Allianz Elementar Martin Tröstl
  • Eibl Jet Türnitz
  • baumrock.com - websites.individuell.intuitiv
  • Bürobedarf / KFZ-Service Tröstl
  • Autohaus Göndle
  • Niederösterreichische Versicherung
  • KOLLAR - Bad | Heizung | Solar
  • Malerei Nutz
  • PREFA - Das Dach stark wie ein Stier!
  • Raiffeisenbank Traisen-Gölsental
  • Auto Renz
  • INDAT Innovation