FCU Frankenfels vs. KM

      

SV INDAT TÜRNITZ GEWINNT IM DIRNDLTAL

 

Der SVT behielt im Derby gegen Frankenfels die Oberhand und konnte schlussendlich verdient mit 2:3 gewinnen.

Abermals fehlten wieder viele wichtige Stützen auf Seiten der Türnitzer. Mit Anzberger, Kausl, Muck befanden sich drei Stammspieler nicht im Kader. Weinmesser war nach einer mehrwöchigen Verletzungspause wieder im Kader und nahm zunächst, noch immer leicht angeschlagen, auf der Ersatzbank Platz. Mit Hintermayer Mark kam ein weiterer Spieler nach einer Verletzung wieder zurück in die Startelf.Der SV INDAT Türnitz nahm von Beginn an das Spiel in die Hand und hatte eindeutig mehr Ballbesitz. Es wurde auch versucht wieder mehr den Ball und Gegner laufen zu lassen. Dies war in den letzten Wochen nicht der Fall gewesen, wodurch man spielerisch nicht überzeugen konnte.

Durch einen Fehlpass im Mittelfeld wurden unsere Kicker jedoch am falschen Fuß erwischt. Frankenfels spielte schnell über deren linke Seite. Die darauffolgende Hereingabe konnte nicht verhindert werden, Novotny rutsche leicht weg und konnte somit nicht den ersten Ball per Kopf klären, sodass der gegnerische Stürmer an den Ball kam. Den ersten Schussversuch konnte Hintermayer noch blocken, den zweiten Versuch Damm abwehren, doch im dritten Anlauf gingen die Heimischen mit 1:0 in Führung.

Doch Führung hielt nicht lange. Brunclik konnte sich auf der linken Seite durchsetzen und ließ sich die Ausgleichschance, alleine vor dem Tor, nicht entgehen – 1:1.

Der SV INDAT Türnitz war in weiterer Folge die bessere Mannschaft. Torchancen blieben jedoch Mangelware. Frankenfels war mit schnellen Gegenstößen immer wieder gefährlich und hatte hierbei auch gute Möglichkeiten abermals in Führung zu gehen. Dies geschah schlussendlich auch. Eine Flanke von der rechten Seite konnte abermals nicht verhindert werden. Im Zentrum fühlte sich für den gegnerischen Stürmer niemand zuständig und somit konnte dieser komplett frei zum Kopfball kommen. Damm wehrte hierbei den Ball abermals ab, jedoch konnte der Stürmer wieder im Nachschuss den erneuten Führungstreffer bejubeln.Türnitz hatte im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit noch gute Chancen durch, Brunclik, Hintermayer und Mitterer, die jedoch nicht genutzt wurden.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Türnitz Glück. Hintermayer konnte auf der Linie klären und verhinderte den 3:1 Rückstand. Ein Weckruf für unsere Mannschaft. Es entwickelte sich im Verlauf des Spiels ein offener Schlagabtausch mit guten Offensivszenen auf beiden Seiten.

Rauchenberger Benni konnte einen hohen Ball in der Offensive behaupten und stellte, zu diesem Zeitpunkt mittlerweile verdient, auf 2:2.

Nur wenige Minuten später konnte der SV INDAT Türnitz mit 2:3 in Führung gehen. Dieses Tor zu beschreiben fällt wirklich nicht leicht - Hintermayer Manfred per Kopf – nach Maßflanke von Brunclik. Jedenfalls ein Tor mit Seltenheitswert!

Frankenfels versuchte anschließend nochmal die Wende herbeizuführen. Dies gelang jedoch nicht. Eine zwingende Torchance der Gastgeber konnte nicht mehr herausgespielt werden. Lediglich bei Standardsituationen war Frankenfels stets aktiv und oftmals nicht ungefährlich.

Aufgrund der Tatsache, dass es der SVT verabsäumte das Spiel vorzeitig zu entscheiden, blieb die Partie bis zum Schluss äußerst spannend. Seman, Brandauer, Brunclik vergaben sehr gute Chancen. Ein höherer Sieg wäre durchaus möglich und unterm Strich auch verdient gewesen.

Letztendlich wurden drei Punkte geholt! Nächste Woche bekommt es der SV INDAT Türnitz mit dem Tabellenführer zu tun. Die noch ungeschlagene Mannschaft aus dem Alpenvorland wird auf schwer motivierte Türnitzer treffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Endstand FCU F... KM... Diff
    Endergebnis 2 : 3 2 3 -1

    Punkte

    KM
    Brunclik Daniel
    Rauchenberger Benjamin
    Hintermayer Manfred
  • Name Sportplatz Frankenfels
    Adresse Weissenburggegend 25, 3213 Frankenfels
    Koordinaten 48.003353, 15.344305
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Auto Renz
  • INDAT Innovation
  • Malerei Nutz
  • Allianz Elementar Martin Tröstl
  • EnergieGuru
  • HESS Luft- und Klimatechnik
  • Rabas Guss
  • KOLLAR - Bad | Heizung | Solar
  • Raiffeisenbank Traisen-Gölsental
  • Bürobedarf / KFZ-Service Tröstl
  • Niederösterreichische Versicherung
  • baumrock.com - websites.individuell.intuitiv